“Die Familie der Doppelrohrblattinstrumente ist ein oft
schwierig zu bändigender, ungezogener Haufen Holz”


“Die Hälft e seinen Lebens, sucht der Oboist vergebens...” nach dem
perfekten Rohr! Ohne die Mundstücke, die Rohre genannt werden,
nützt dem Oboisten weder ein schönes Instrument noch große
Virtuosität, es kommt schlicht kein wirklicher Ton zustande. Da die
Oboenrohre immer wieder neu benötigte und sehr individuell gefer-
tigte Unikate sind, wird die Kunst der Herstellung von Generation zu
Generation weitergegeben. Es gehört Geduld, Geschicklichkeit, Krea-
tivität und Glück dazu, ein gutes Rohr zu bauen. Ein paar Geheim-
nisse werden heute verraten. In der Reihe: LA SERATA CAMILLO
– EIN ABEND VOLLER Genuss im Hause des Grafen Marcolini wird
Musik für klassisches Oboentrio erklingen, die Interpreten lassen Sie
teilhaben an Freud und Leid in der Rohrbauwerkstatt. Dabei können
wie immer delikate Speisen und ausgesuchte Getränke in malerischer
Umgebung zu köstlicher Musik genossen werden. Doch was genau
kommt zu Gehör? Harmoniemusik. Die Prachtentfaltung des Barocks
hatte sich Ende des 18.Jhdts überlebt, seine Ausdrucksmöglichkeiten
entsprachen nicht mehr dem Stand der gesellschaftlichen Entwick-
lung, der Hof - nicht nur in Dresden - orientierte sich zunehmend
an bürgerlicher Kultur, andere Formen der Repräsentation wurden
wichtig. Joseph II. macht in Wien aus den kaiserlichen Hofkapellen
1782 eine kleinbesetze “Kaiserliche Kammerharmonie“, die in ihrer
“klassischen“ Besetzung aus je zwei Oboen, Klarinetten, Hörnern und
Fagotten bestand, für die neuen Anforderungen viel besser geeignet
als große Orchester. Und es geht noch kleiner, wie sie heute Abend
sehen, privater, günstiger, mobil und flexibel. Für das klassische
Oboentrio, bestehend aus zwei Oboen und Englischhorn, wurde viel
komponiert. Dies spezielle Bläserprogramm besticht durch seinen
bezaubernden, serenadenhaft beschwingten Charakter und die origi-
nelle Farbigkeit der Musik. Der Leichtigkeit der Musik steht das oft
sperrige Material Holz gegenüber, auf der sie entsteht, womit sich der
Kreis schließt. In diesem Spannungsfeld steht der heutige Abend, viel
Vergnügen.

 

Programm

Ludwig van Beethoven (1770-1827)
Variationen über: “La ci darem mano”
aus W.A.Mozarts Don Giovanni
Thema: Andante  
WoO 28


Joseph Triebensee (1772-1846)
Trio F-Dur pour Deux Hautbois et Cor anglais
(für 2 Oboen und Englisch Horn)
Allegro - Menuetto - Trio - Adagio - Allegro


Ludwig van Beethoven
Trio C-Dur op.87 für 2 Oboen und Englisch Horn
Allegro - Adagio cantabile -
Menuetto (Allegro molto Scherzo) - Finale (Presto)