Programm: 
Text:
Besetzung:

------------------------------------------------------------

... so trennet das nicht die Hertzen …

Tafelmusik von Johann Friedrich Fasch und geistesverwandter Kollegen.
                                                             23. Juni 2022

------------------------------------------------------------

      P r o g r a m m

Johann Friedrich Fasch 1688-1758
Sonata F-Dur (FWV N: F 2) für 2 Oboen, Fagott und Basso continuo
Largo - Allegro - Largo - Allegro

Johann Gottlieb Naumann 1741-1801
Sonate II c-moll
Allegro - Andante - Allegro

Georg Philipp Telemann 1681-1786
Triosonate TWV 42:c4
lentement - viste - lentement avec douceur - gay

-- Pause --

Johann David Heinichen 1683-1729
Sonata c-Moll für 2 Oboen und Fagott und Basso continuo
Larghetto - Allegro - Largo - Allegro

Georg Philipp Telemann
Partita 4 in g (TWV 41:G2)
aus: Kleine Kammermusik 6 partitas
Grave - Allegro - Allegro - Tempo di minuetto - Allegro - Tempo giusto - Allegro assai

Johann Friedrich Fasch
Sonata g-Moll FWV N:g2 für zwei Oboen und Basso continuo
Andante - Allegro - Un poco Allegro

     T e x t

In seiner Dresdner Zeit führte Nikolaus Ludwig von Zinzendorf den Hauskreis von Magdalena Elisabeth von Hallart in seiner Wohnung am Kohlmarkt in Dresden fort, mit großem Zuspruch. Aufgrund eines kurfürstlichen Verbots dieser Hausversammlungen 1726 versammelte man sich fortan zur Tafelmusik. Fasch war in dieser Zeit mehrfach in Dresden "wegen Musicalischer Angelegenheiten" und lernte durch Vermittlung seines Kollegen Pisendel dort auch Zinzendorf kennen. Er besuchte den Hauskreis, lernte seine 2. Frau dort kennen und musizierte mit Kollegen "Taffel-Music".

     B e s e t z u n g

 Es musizieren ∙ Capell und Taffel-Music ∙
Luise Haugk und Markus Müller, Barockoboe
Juliane Gilbert, Cello
Claudia Pätzold, Cembalo